Anti-Korrosions-Oberflächenbehandlungen

  1. Allgemeine Präsentation der Oberflächenbehandlungen von Kugellagergleitern

  2. Standardbehandlungen an CHAMBRELAN-Führungen

  3. Verarbeitungsmöglichkeiten je nach Material oder Verwendung

  4. Zusammenfassende synoptische Tabelle

1 – Allgemeine Präsentation von Oberflächenbehandlungen auf Kugelschlitten:

Die Korrosionsschutzbehandlung trägt zur Qualität und Lebensdauer von Linearführungen bei. Industrielle Anwendungen, bei denen Feuchtigkeit, Staub und korrosive Stoffe vorhanden sein können, schaffen schwierige Bedingungen für die Objektträger.

Es ist daher wichtig, die richtige Oberflächenbehandlung entsprechend der Endanwendung zu wählen, um die Zuverlässigkeit der Linearführungssysteme zu gewährleisten.

Alle unsere Oberflächenbehandlungen werden so ausgewählt, dass sie den Umweltvorschriften entsprechen: So basiert beispielsweise die verwendete Verzinkung in Übereinstimmung mit den RoHS- und REACH-Richtlinien.

Um die Zuverlässigkeit und Funktionalität der Stahl-Teleskopschienen zu gewährleisten, werden die Elemente mit „Salzsprühnebel“ (S.N.) getestet. Ihre Beständigkeit wird in Stunden vor dem Rotrost auf weniger als 5% der Oberfläche ausgedrückt. Eine Norm definiert die Beständigkeit und dient als Referenz für die vergleichende Bewertung zwischen verschiedenen Arten von Korrosionsschutzbehandlungen.

Proben von Objektträgern werden daher in eine Testkammer gelegt und während des gesamten Tests mit einer Natriumchloridlösung (5%) mit PH 6,5 und einer Temperatur von 35°C besprüht. Zur Messung der Qualität des Schutzes wird in regelmäßigen Abständen eine Bewertung des Oberflächenzustandes durchgeführt.

2-Standard-Oberflächenbehandlungen auf CHAMBRELAN-Führungen

CHAMBRELAN-Teleskopschienen, ob Teil-, Voll- oder Superauszug, werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, wie z.B. Zugangstüren, Auszugsschubladen, Lückenfüller usw. Alle CHAMBRELAN-Standardschienen werden mit einer für die meisten Anwendungen geeigneten Korrosionsschutzbehandlung geliefert:

  • Die Stahlschlitten sind durch eine weiße Zinkbeschichtung geschützt. Das Verfahren besteht aus einer elektrolytischen Behandlung mit Passivierung. Sie bildet eine Schutzschicht auf der gesamten Oberfläche des Teils. Mit einer durchschnittlichen Dicke von 10 Mikron widersteht sie 400 Stunden lang dem Salzsprühnebel.
  • Die Aluminiumträger sind farblos eloxiert, die bis 250 Stunden vor dem Auftreten von Weißrost beständig sein sollen.
  • Edelstahlrutschen werden gebeizt und passiviert.

Bei einigen Anwendungen erfordert die Korrosionsschutzbehandlung besondere Aufmerksamkeit, da die Teleskopschienen die meiste Zeit geschlossen bleiben. Schmutz und Feuchtigkeit sind daher im Inneren eingeschlossen, was ihre Evakuierung erschwert. Auch die Wartungsintervalle, die lang oder sogar unregelmäßig sein können, müssen berücksichtigt werden. Aus diesem Grund bieten wir geeignete Oberflächenbehandlungen als Option an:

  • um die Korrosionsbeständigkeit zu erhöhen,
  • aus ästhetischen Gründen (Behandlungen mit schwarzer Farbe),
  • um die Härte der Profile zu erhöhen und so Vibrationen oder intensiven Arbeitszyklen durch Karbonitrieren (Zugabe von Kohlenstoff auf der Oberfläche) zu widerstehen.

Diese verschiedenen Optionen können miteinander kombiniert werden…

3 – Möglichkeiten der Oberflächenbehandlung je nach dem verwendeten Material:

Für Stahlführungen können wir Ihnen anbieten:

  • eine schwarze Verzinkung mit einer S.N.-Beständigkeit von 200 Stunden;
  • eine hoch korrosionsbeständige Verzinkung mit einer Oberfläche, die eine S.N.-Beständigkeit von 600 Stunden bietet.
  • eine Nickelverzinkung mit einer Beständigkeit von 1000 Stunden S.N.
  • Im besonderen Fall von Vibrationen oder einer hohen Anzahl von Zyklen können wir unsere Profile auch mit einem Karbonitriereverfahren behandeln, das die Oberflächenhärte auf bis zu 35 HRC erhöht, wobei die Standardstahlprofile eine Härte von etwa 20 HRC aufweisen.
    Mit seiner geölten Imprägnierung hält er zwischen 150 und 250 h S.N. stand.
    Anmerkung :
    Diese Härtebehandlung kann mit einer Korrosionsschutzbehandlung, wie z.B. Zink-Nickel, kombiniert werden, um die Beständigkeit zu optimieren.

Für Aluminiumschlitten sind die möglichen Optionen:

  • Eine schwarze anodische Oxidation
  • Eine harte anodische Oxidation mit einer Härte von etwa 48 HRC

Für Edelstahlrutschen:

  • Für Edelstahl können wir eine elektrolytische Politur durchführen, die den Oberflächenzustand und das Aussehen der Profile verbessert.

Der Rat des Profis:

Die Kombination einer verbesserten Oberflächenbehandlung mit der Montage von Edelstahlkugellagern bietet eine wirtschaftliche Alternative zu Voll-Edelstahlschienen mit optimierter Korrosionsbeständigkeit zu einem Bruchteil des Preises einer Voll-Edelstahlschiene.

Anmerkung:

Die Schmierung ist auch ein Schlüsselelement für die Lebensdauer der Schlitten.

4 – Zur Erinnerung:

Vereinfachte synoptische Tabelle der Oberflächenbehandlungen je nach Material oder Verwendung:

Behandlung \ Material

Stahl

Aluminium

Rostfreier Stahl (304L oder 316L)

Standard

ZNJ : Weißzink
450 Std. S.N.
OAI : Farblose Anodische Oxidation
250 Std. S.N.
Scheuern & Passivierung

Optionen

Aspekt

ZNN : Schwarz-Zink
250 Std. S.N.
OAN : Schwarze anodische Oxidation
Elektrolytisches Polieren

Widerstand S.N.

ZNA : Hochfestes Zink
600 Std. S.N.
ZNK : Nickel-Zink
1000 Std. S.N.

Härte

NIT : Carbo-Nitriding
Härte von 35 HRC
OAD : Harte anodische Oxidation
Härte von 35 HRC

Für weitere Informationen oder technische Beratung kontaktieren Sie uns bitte.

Copyright 2020 CHAMBRELAN - Impressum - Sitemap