Quantcast

Protokoll zu Belastungstests der Teleskopschienen und Linearführungen

Unsere Belastungswerte wurden für eine voll funktionsfähige Anwendung bestimmt. Sie wurden nach einem strengen Protokoll theoretischer Berechnungen festgelegt, das zusätzlich durch Tests an einer Prüfbank bestätigt wurde.

Die Angaben zur Tragfähigkeit wurden für Standardanwendungen nach unseren Montagevorschriften bestimmt, um deren einwandfreie Funktion mit einer allgemein üblichen Lebensdauer zu gewährleisten.

Das Protokoll besteht aus folgenden Schritten:

Durch eine Simulationsberechnung des Fertigprodukts Teleskopschiene wird die anfängliche Prüfbelastung ermittelt. Hierbei wird die Bruchlast (Rm) und Elastizitätsgrenze (Re) berücksichtigt.

Der aus dieser Berechnung entstandene theoretische Belastungswert wird dann auf der Prüfbank nochmals getestet und bestätigt.

Nach dieser Bestätigung wiederholen wir diese Schritte für weitere relevante Einbaulängen.

Zum Abschluss wird ein Zyklustest von 15.000 Zyklen durchgeführt. Hierzu wird die meist gekaufte Einbaulänge getestet.


Produktion Teleskopschienen Linearführungen
Eigenschaften
Zusatzausstattungen
Einsatz